*BERICHTE*KOMMENTARE*NEWS*BERICHTE*KOMMENTARE*NEWS*BERICHTE*KOMMENTARE*NEWS*BERICHTE*KOMMENTARE*NEWS*BERICHTE*KOMMENTARE*

                   Danke für das tolle Jahr 2017                                            

Wir wünschen unseren Kämpferinnen und Kämpfern, unseren Eltern, unseren Unterstützern und Sponsoren, unseren Fans aus Nah und Fern ein wunderschönes Weihnachtsfest und einen ordentlichen guten Sprung ins Jahr 2018.                         Euer Vorstand

Christian, Enrico, Peggy und Klaus

 

    

Freestyle-Musikformen-WAKO

2017

2017 haben unsere Musikformen und Freestyle Kämpfer ihr erfolgreichstes Jahr absolviert. In der WAKO Abt. Musikformen hat sich durch den Personalwechsel einiges getan. Marco Pultke hat das Zepter übernommen und einen positiven Aufwind geschaffen. Der neue Bundestrainer hat seine Augen auch auf unser Dragons Team gerichtet und unsere Sportler nehmen das positiv an. Jessy, Christian und Niki haben Chancen in den Kader zu kommen. Gemeinsame Trainings beim Bundestrainer in Berlin haben unser Team weiter geformt. Zusätzlich treten Jessy, Niki und Christian als Show Team bei Veranstaltungen auf, um auch auf den gesamten Verein Dragons Sport e.V. aufmerksam zu machen. Unser Finaler Auftritt 2017 war im Rahmen des Weihnachtsmarktes in Zehlendorf, wo uns Werner Jaß (Heizung-Instalation) eingeladen hat und riesen Spaß gemacht hat. Werner Jaß unterstützt unseren Verein schon einige Jahre.

   

       Deutsche Meisterschaft 2017 in München                  Show Auftritt von Jessy und Niki in Zehlendorf 2017

Werner Jaß mit Jessy und Niki              Nikolausturnier Potsdam                          Hamburg Challenger 2017

                   

                German Open Munich 2017                                             German Open Munich

German Open Munich 2017

             

                            Heroes of Hamburg 2017                         Training von Niki mit dem Deutschen Meister Lasse  

             

         Manus Trophy 2017 im Hessischen in Bad Nauheim. Lasse Dittmer, Bundestrainer Marco Pultke und Niki Richter

 

Deutsche Meistertitel, Int. German Open Meister, Heroes Meister, Berlin-Brandenburger Meister waren die Ausbeute 2017.

 

 

2016

*Heroes of Hamburg 2016*

brachte unserem Dragons Team zwei Sieger (Niki und Christain), einen Zweiten Platz mit Charis und einen Dritten Platz für Angelique, als Ausbeute.

 

 

                                                                                             Taekwondo

 

 

Panda Pokal 2016 mit unserem Wettkampfteam

 

27.02.2016 HSG Starter Cup 2016 in Greifswald

DRAGONS WETTKAMPF TEAM beim HSG Starter Cup 2016

TRAINER UND ELTERN TEAM beim HSG Starter Cup 2016

 

 

Unser Mannschaft, mit 10 Sportlern machten sich am frühen Samstagmorgen, um 05.45 Uhr in Richtung Ostsee zur Medaillienjagd auf Reise.

Das Dragons-Team ist nunmehr zum 4x Gast des HSG Starter Cup`s.   Frank, Anne und Ihr Team sind ein Garant für gute Nachwuchsveranstaltungen. Und es war auch diesmal so. Paar Hoppler gibt es immer. Die Matten kamen etwas verspätet. Na und? Futterluke war geöffnet, mit lecker Kaffee und Kuchen konnte die Zeit gut überbrückt werden.

Zum erstenmal wurde beim Starter Cup das Elektrowesten System eingesetzt. Und Technik ist manchmal die Kunst des Haare-raus-reißens ohne es zu sehen. Wir haben schon einige Turniere so erlebt. Aber! Wir haben noch nie erlebt, das sich ein Veranstalter für technische Probleme, direkt bei uns, entschuldigt hat. Respekt und Hut ab. Beim Kampf von Charis hatte wir alle den Eindruck, da stimmt was nicht mit den Treffern auf der Weste. Mehrmals wurde das System überprüft. Danke Frank.

Wettkampfbericht

Mia

Mia unser jüngster Spross des Dragons Teams im ,,Wettkampfmodus" machte ihre Sache sehr gut. Beim Freundschaftskampf unterlag sie zwar, aber sie zeigt Erlerntes bereits umzusetzen. Sie steht am Anfang und noch lange nicht am Ende. Ihre Kurve zeigt eindeutig richtig-OBEN. Prima gemacht Mia.

Damian

Damian hatte einen gemischten Tag. Sein erster Kampf wurde nach Sudden Death durch Schiedsrichter Entscheidung für ihn entschieden. Im Zweiten muss man einfach sagen, mal auf den Coach hören und mal durch kämpfen. Der Gegner hatte nach Stand 0:0 eine Verwarnung und Damian hätte einfach mal durchziehen müssen und der Sieg wäre drin gewesen. Tip! Beim Training sich mal auf das Training konzentrieren und das rumalbern lassen. Platz 2

Hanni

Hanni beim Abschlagen mit dem Trainer. Sie ist auf den besten Weg ,,Ihren Weg" zu machen. Hanni setzt erlerntes um, nimmt die Anweisungen ihrer Trainer auf und macht auf der Matte Power. Hat ein Klasse Finale gekämpft und hochverdient mit 4:1 gesiegt. Unsere erste Goldmedaille am Tag.

Charis

Charis war wie oben kurz beschrieben, mit der Technik in Konflikt geraten. Sie hatte ordentliche Treffer gelandet, aber das System wollte irgendwie nicht die Zähler anerkennen. Wo jetzt genau der Fehler lag, konnte nicht genau ermittelt werden. Das Schiedsrichterteam war bemüht, das System zu kontrollieren. Mehrfach wurden Kontroll-Kicks an der Weste durchgeführt. Technik ist manchmal ...., naja hat jeder mal erlebt. Im Kampf verlor Charis dann den Faden und ihre Gegnerin nutze das Durcheinander für sich aus. Am Ende unterlag Charis dann mit 1:10. Platz 4

Fabian

Fabian bekam im Semifinale einem Gegner des Veranstalters vorgesetzt, und das Duell war ausgeglichen. Fabian kann im Augenblick aber seine Länge nicht ausspielen. Kopftreffer die locker drin waren, und lautstark vom Trainer und Team eingefordert wurden, konnte Fabian nicht setzen. Da ist Training angesagt. Am Ende unterlag Fabi knapp mit 0:1, obwohl das Ding hätte gewonnen werden müssen!!! Platz 3

Lennard

Lennard ist einer von unseren ,,Neuen" Kids aber der schon sehr weit voran gekommen ist. Lennard kann ordentliche Granaten ablassen und den Gegner ordentlich mit Kicks einbuttern. Im Semifinale gewann er locker mit 7:2. Im Finale hatte dann Lennard einen technisch starken Gegener, trotzalledem kämpfte unser Dragoner tapfer mit. Auch wenn er 2:9 von der Matte ging, das dann aber mit erhobenen Hauptes. Lennard das war prima. Toller 2. Platz

Emy

Unsere kleine große Lady Emy hatte wieder einen der Bombentage mitgebracht. Im Semi knallte sie die Dinger hintereinander raus. Das sind die Stärken von Emy, läuft es gleich am Anfang dann rollt der ICE und der Sieg ging mit 6:0 voll in Ordnung. Im Finale wollte sie es dem Team spannender präsentieren. Aber sagen wir mal so, die Gegnerin war stark und Emy hatte zu tun. Nach einer Kampfstarken Partie und bei Stand 2:2 flog das Handtuch der Gegnerin, da Emy zuvor einen guten Kick zeigte. Das bedeutete Sieg und Platz 1. Super gemacht.

Max

Max ist immer so eine Sache. Wenn er will, kann er. Wenn er Lust hat, kann er. Wenn er Zeit hat, kann er. Aber wenn nicht, dann eben nicht. Heute war ein Ja ich Will Tag. Auf die Matte und ab. Max hatte den Kampf voll im Griff und machte einen klaren Punktsieg. Beide Trainer waren hoch zufrieden. Geht doch Max. Platz 1 und Gratulation

Kenny

Kenny tritt seit langen schon, mit seinen Wunschmattenmann Quentin, als Coach an. Heute musste Kenny ordentlich leiden. Das elektonische Westensystem zählte Treffer der Kleinen so gut wie garnicht. Nun lies ihn aber sein Quentin ordentlich am Mann arbeiten, merkte aber nicht das Kenny sein linker Lungenflügel schon zwischen den Mundschutz hing. Zwei gute Kopftreffer retteten Kenny über die Zeit und er siegte, wenn auch unter Tränen und Null Restenergie. Sein Schweiß wurde mit Platz 1 belohnt.

(Super) Schlicki

Wer Schlicki kennt, weiß das die Bude brennt. Ohne High Heels geht sie ihren Weg und reißt alle in ihren Bann. David gegen Goliath sind bei Angie schon lange keine Vergleiche mehr. Ihre Polnische Gegnerin saß zwar eine Etage höher, aber den Fight bestimmte eindeutig der Floh aus Berlin. Jede Aktion von Angie wurde frenetisch am Mattenrand gefeiert. Die wenn auch wenigen Treffer hatten einen Magischen Effekt, man musste einfach für den Wonneproppen brüllen um helfen zu wollen. Ein achtungsvoller 2. Platz für eine ganz Große. Klasse gemacht.

Ambitionen und Fazit

Wir Dragons Kämpfer, Eltern und Trainer, danken dem HSG für eine wieder gelungene Veranstaltung. Tolles Essen, sehr saubere Toiletten (auch sehr selten), prima Schiedsrichter und Klasse Orgateam haben uns 2017 es leicht gemacht wieder zu kommen. Besonderen Dank an das Schiedsrichterteam, die zwei unserer Kinder besonders geholfen haben. Kenny und Lennard treten mit Handicap`s   an, und sie wurden sehr umsichtig und fair behandelt. Riesen Verneigung davor. Man sieht, Taekwondo ist einfach eine Hammer Sportart und kann auch eine Familie sein, wenn alle zusammenarbeiten.

DANKE!!!

              

                   Damen-Erwärmung                                                           Herren-Lustlosigkeit?

               

                     Fitmacher Christian                                                          Animator Guido

                

           Waren auch beide wieder da!!!                                        Weltbeste Freunde seit immer !!!

                

             Weltbeste Kumpel seit immer!!!                                     Frank und sein HSG Team!!! Toll gemacht

                                                                        UND EINS NOCH

                

Links präsentiert stolz und absolut verdient unsere Angelique ihren Pokal für die bester Kämpferin und recht zeigt Charis unseren Mannschaftspokal vom 2016èr HSG Starter Cup 2016. Liebe Nordlichter, bis nächstes Jahr - wir kommen !

 

 

King of Kick TKD 2016.doc

 

Am 12.03.2016 findet in unserem Wettkampf-, und Trainingszentrum der

1. Offene Kadetten Kids Cup ,,King of Kick" 2016

statt.

Alle Informationen auch Online im Facebook unter: Dragons Sport e.V.

Ausschreibungen werden versendet per Email. Da wir nicht alle EMails von den Taekwondo-Vereinen haben, könnt ihr, falls ihr nicht angeschrieben wurdet per Mail: dragons-sport-ev@web.de  anfordern. Oder telefonisch euch melden unter: 01743508063 oder 01621372435

 

 

Trainingsveranstaltung

 

Am 17.01.2016 findet das 2. gemeinsame Training der Fantastic Taekwondo Family Berlin statt.

Adresse: 13403 Berlin Foxweg 15 (Reineke-Fuchs-Grundschule)

Uhrzeit: 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr

 

 

Unser Turnier (musste leider mangels Teilnehmer abgesagt werden)

 

Am 07.11.2015 findet unsere erste Großveranstaltung im Taekwondo statt. Gemeinsam mit dem TVBB                (Taekwondo Verband Berlin-Brandenburg) veranstalten wir im Hohenschönhausener Sportforum die

TVBB Masters 2015

 

 

Gürtelprüfung 2015

       

                              15.07.2015 um 17.00 Uhr findet unsere Gürtelprüfung statt.

TVBB Präsident Günter Ixmann wird unsere Schüler beim ,,Farbwechsel" prüfen. Anschließend wird feierlich gegrillt, um die Prüfung würdig abzuschließen und schon mal die Ferien einzuläuten.

              Die Sportschule bleibt vom 20.07.2015 bis 02.08.2015 geschlossen !!!

 

                                                                      

       13. Ostdeutsche TKD-Meisterschaft in Sachsen-Anhalt (20.06.2015)

Unser Team war zum zweiten mal Gast (nach 2012) bei den Ostdeutschen Meisterschaft in Sachsen-Anhalt. 10 unserer Kämpfer(innen) wollten sich in Schönebeck mit den Besten messen. 06.00 Uhr in Marzahn (gähn), starteten die Motoren der Eltern.

Leider entwickelte sich der Ablauf nicht wie geplant, sodass die Veranstaltung erst um 11.30 Uhr !!! startete. Insgesamt waren 220 Starter aus 40! Vereinen am Start. Nach dem Warnow Cup also die zweite Mega Veranstaltung für unser ,,Miniteam".

Unsere Ausbeute am Ende: 3 Ostdeutsche Meister, 1 Vize Meister, 5 Bronzesieger und 1 Viertplatzierten

Tristan ging in der Jugend C bis 35 kg an den Start. Leider wie so oft kann Tristan einfach nicht die Anweisungen der Coaches auf die Matte bringen. Das Ergebnis war dann erwartungsgemäß. Ausgeschieden in der Vorrunde und Platz 4. Hier muss Tristan das Training endlich ernst nehmen.

Hans Peter startete in der Jugend B bis 45 kg. Im Vorkampf hatte Hansi seinen ersten Brocken vor sich. Optisch war sein Gegner GRÖSSER aber Hansi war mal wieder auf Sieg programmiert. Taktisch sauber und hoch konzentriert sicherte er sich den Sieg. Im Semifinale reichte es diesmal nicht. Ein ordentlicher Fight aber auch Respekt vor dem Gegner der besser war. Bronze für unseren Hans Peter.

Charis musste in der Jugend C bis 32 kg an den Start. Leider hatte Charis diesmal nicht einen ihrer starken Tage. Nicht immer kann sie ihr körperliches Minus (ist für ihre Gegener in der Regel zu Klein) in technischen Vorteil ummünzen. Trotzdem wissen wir, dass Charis an guten Tagen ihre Gegner bezwingen kann. Diesmal reichte es nicht. BRONZE.

Angelique (SCHLICKI THE RIPPER) in der Jugend C bis 32 kg, musste wie zu 99%, auf der Matte zur Gegnerin waagerecht nach oben blicken, um das Ende bzw. den Kopf wahrzunehmen. Wer unsere Schlicki kennt, weiß; Ab gehts und Feuerwerk. Man kann aber getrost sagen, Physik kann man austrixen wenn Angelique Physikerin wäre. Ein riesen Fight der erdenklich knapp gegen sie lief, hatte aber Schlicki die (fast) gesamte Halle auf ihrer Seite. Ihre ganz starke Leistung wurde mit BRONZE belohnt.

Emy die große Schwester von Schlicki hatte in der Jugend B bis 41kg meist ähnliche Probleme wie ihre Schwester. Aber bei Dragons Sport gibt es keine Entschuldigungen, sondern das Motto: Auf die Matte und Kämpfen, mit aufrechten Kopf von der Matte gehen. In Schönebeck musste man sagen, ,,Emy das kannst du besser". Es wäre mehr diesmal drin gewesen als BRONZE. Kopf hoch und weiter hart trainieren.

Justine, unser ,,Oldie" unter den Kids in der Klasse Jugend A bis 55kg war als letzte am Start in Schönebeck und brachte uns fast an den Kollaps. Mega spannend, ausgeglichen und hochklassig kämpfte sie und ihre Gegenerin im Semifinale um den Einzug in den Endkampf. Sekunden vor dem Ende stand es 11:10 gegen Justine. Die Gegnerin hatte eine Verwarnung. Es musste nur einmal die Gegnerin von der Matte befördert werden, was Justine paarmal schaffte. Alle lautstarken bis gebrüllten Anweisungen kamen von draussen nicht zu ihrem Ohr. Wir waren am Boden zerstört. BRONZE, leider!

Niki in der Klasse Jugend B bis 37kg hatte einen Vorkampf und zwei Finals vor sich. Im Vorkampf siegte Niki vorzeitig durch Aufgabe des Gegners. Im Semifinale siegte Niki auch vorzeitig durch KO, aber verletzte sich bei einem Sturz am Ellenbogen. Also Eis drauf und Vorstellung beim Wettkampf-Sani. Der überlies Niki die Entscheidung zu kämpfen. Im Finale reichte dann ein Tritt gegen den Ellenbogen. Noch dazu ein Tritt ins Sprunggelenk und er ging zu Boden. Er hat aber gezeigt, das man nicht immer gleich aufgeben muss, wenn mal was daneben läuft. Das ist leider ein Manko von ihm. SILBER mit zwei super Kämpfen.

Quentin unser Anwärter Nr. 1 für die LK1 startete in der Klasse Jugend B bis 49kg. Erbarmen ist ein Begriff den Quentin in seinem Wortschatz nicht führt. Im Vorkampf ging es so schnell das man die Uhr fast garnicht anstellen musste. Der Gegner hatte Null Chancen. Im Semifinale musste man dann schon Mitleid mit dem Gegner haben. Dieser musste zweimal zu Boden bis Quentin ihn mit einem mörderischen Kopftreffer aus dem Turnier schickte. Im Finale wurde es schwerer aber nicht gefährlich für Quentin. Der Sieg und der Titel Ostdeutscher Meister war hoch verdient. GOLD

Tamia findet in der Klasse Jugend C bis 39kg langsam wieder zu alter Konstanz und Stärke zurück. Vorkampf und Semifinale waren ungefährdet, man merkte aber deutliche Defizite in der Kondition. Das sollte im Finale sich bewahrheiten. Technisch überlegen aber keineswegs klar entwickelte sich der Kampf. Am Ende musste man doch Daumen drücken, dass Tamia auf den Beinen bleibt. Schwankend auf der Matte rettet Tamia den Sieg. Fazit: Kondition und regelmäßiges Training, das A und O des Erfolges Tamia. In der Summe gerechtes Gold für unsere Tamia.

Kenny (der neue kleine Bruder vom großen Quentin) unser Kleinster, wollte endlich mal ein faires Turnier wo er auf Gegener trifft, die nicht von höheren Klassen runtergestuft werden. In der Klasse Jugend D bis 26 kg wurde er von SEINEM Quentin und Neufreund Maik von Elite Berlin seelisch und taktisch vorbereitet. Im Semifinale konnte Kenny zeigen, das er mit gleichwertigen Gegnern eine gute Figur macht. Sieg im Semi und Einzug ins Finale. Dort gewann er 3:0 und wurde Ostdeutscher Meister mit einem riesen Grinsen im Gesicht und auf der Schulter von Quentin.

Unsere Trainer Christian und Guido waren nicht hochzufrieden, denn es geht besser bei einigen Mädels und Jungs. Aber sie wissen auch, jetzt brauchen wir die Sommerpause um unser Wettkampfteam wieder auf Spur zu bringen.

SPORT FREI!!!

Enrico

                 

Trainer Guido vor seinen Transportpanzer und unsere Gazelle Christian beim präsentieren einer Freestyleform

 

    

              Pause und Ruhe vor dem Sturm bei der Ostdeutschen Meisterschaft in Schönebeck.

   

                                Warm-machen von Schlicki, Quentin und Kenny mit Trainer Christian

   

                             Relaxen unserer Damen ein wichtiges Ritual der Girls

                           

 Vor dem Kampf sind fast alle glücklich (außer Schlicki und Niki), auch die Eltern im Hintergrund?

 

             SUCHBILD! WO IST DER ECHTE MONCHCHI UNSERES TEAMS???

    

                                                     Hier nochmal Bild 3 größer

          

           Man beachte das Bild, die beiden rechts-ganz rechts. Mehr Hilfe gibt es nicht.

 

           Guido und Hans Peter vor dem Kampf, Niki im Kampf und Quentin nach dem Kampf

   

Tristan nach getaner Arbeit, Emy zum Weg in den Fight und Kenny bekommt Anweisung von Guido

Schlicki in Vorbereitung und im ,,Höhentest" mit der Gegnerin, Quentin beim zurechtlegen des Gegners

 

            Das ,,Kopfkühlen" war bei den spannenden Fights diesmal sehr wichtig!!!

                                        

                                          Unser erfolgreiches Team nach dem Turnier

 

Deutsche Meisterschaft WAKO im Kickboxen und Freestyle Formen

       

Unsere Kickboxer Artur und Johann, sowie die Freestyler Niki und Christian nahmen an der Deutschen Meisterschaft in Berlin teil.

Am Samstag gingen Christian bei den Senioren und Niki bei den Junioren an den Start. Die Vorbereitungen liefen bei den Beiden die letzten Wochen auf Hochtouren. Reglement und Ablauf waren für den Trainer Christian Neuland. Kurz vor der Meisterschaft bekam Christian die Information, dass Niki in seinem Alter nicht mit Waffen laufen darf. Umstellung der Kür auf Waffenlosen Formenlauf begann.

Niki sein erster Auftritt war super. Christian trainierte ihn auf Hartstyle mit ordentlich Taekwondo Technik, was sehr gut ankam. Am Ende der Kür kam vom Zeitteam ein Daumen nach unten. Was war passiert. Christian sein Info war die Kür darf ein Minute sein. Niki hatte 57 sec. gebraucht. Jetzt kam die Info vom Hauptschiedsrichter 1 min minimum bis maximal 2 min. Das hieß je Richter Stimme einen Punkt Abzug. Statt 6,6 und 6,8 und 6,9 gab es 5,6 und 5,8 und 5,9 Punkte. Wäre die Kür 4 sec. länger hätte es zum Deutschen Vize Meister Titel gereicht. Das nennt man Lehrgeld. Christian entschuldigte sich sofort bei seinem Schützling, der tieftraurig am Mattenrand saß. Der Hauptschiedsrichter kam danach zu Niki und sagte es war ein Klasse Kür und es tat ihm im Herzen weh mit den Abzug der Punkten. Das tat dann wieder gut.

Dann kam Christian sein erster Auftritt ohne Waffen. Hartstyle ohne Ende, Klasse Sprünge und wunderschöne Formen-Schläge. Und?! Der Daumen zeigte nach unten. WAAAAAASSSSS???? 56 sec. Das gleiche Schicksal wie Niki. Zum Glück waren zwei Teilnehmer und somit wurde die sehr gute Kür mit dem Deutschen Vize Meister Titel belohnt. Dann kam die Hartstyle mit Waffen. Christian hat seine Kür schnell umgestellt und lief eine Klasse Form mit den Kamas. Banger Blick zur Uhr....... 1 min 5 sec. Jaaaaa. Deutscher Meister, da sein Gegner noch einige kleine Fehler machte war der Titel perfekt: Deutscher Meister 2015.

Gruppenbild der Freestyler bei der Deutschen Meisterschaft

       

 

                                                                 Siegerehrung

        

                               Freud und Leid liegen im Sport oft eng beieinander

 

       

Sonntag waren unsere beiden Kickboxer Artur und Johann am Start. Aber irgendwie war der Wurm drin dieses Wochenende. Samstag die Geschichte mit der Zeit der Küren. Sonntag dann! Fahrradsternfahrt in Berlin. Die Stadt knüppelvoll. Christian im Auto mit seinen Kämpfern kamen die Schweißperlen. Die Zeit verflog und es wurde eng. Er schickte die beiden Jungs los (ca. 20 min vom Sportzentrum entfern) und suchte einen Parkplatz. Artur und Johann speikten los. In der Halle angekommen, AUFRUF-LETZTER AUFRUF-JOHANN KEMPF IN DEN RING!!! Das kann doch nicht wahr sein. Im militärischen GI Tempo umziehen und Kampfutensilien an. Ab in den Ring ohne aufwärmen. Das kann nicht gut gehen. Christian kam zu Runde zwei. Johann fightete ordentlich. Das Ergebnis in der Summe reichte nicht für Johann zum Titel. Aber das Ziel war erreicht. Johann ist fit für den Titel. Diesmal Deutscher Vize Meister. Aber 2016 kommt Joahnn wieder und dann pünktlich.

Artur konnte sich optimal vorbereiten, das ist wichtig und Artur war bereit und endlich auch dran einen Titel zu holen, nach soviel Pech in der letzten Zeit. Er zeigte von Anfang an, wer der Chef im Ring ist und man sah das er den Titel will. In Runde zwei knallte er seinen Gegner in die Seile, dieser Hammer ließ keinen Zweifel daran, der neuen Deutsche Meister heißt ARTUR.

Unsere Beiden Jungs machen das Team Dragons Sport stolz. Klasse Jungs und immer weiter, immer weiter....

 

                      11. Warnow Cup 2015 in Rostock

Hammer Auftritt unseres Teams an der Ostseeküste. 5x Gold, 4x Silber und 3x Bronze waren unsere Ausbeute. Das Sahnehäubchen war der Top Platz Nr. 2 in der Mannschaftswertung. Unser Hauptstadtteam hat somit unsere Stadt würdig vertreten. Unsere Goldkinder: Justine, Tamia, Charis, Niki und Quentin. Die ,,Silberlinge": Emy, Angie, Tristan und Kenny. Bronze ging an: Max, Andrej, Daniel und Denis.

                         Den Pracht-Mannschaftspokal präsentieren Kenny und Schlicki

 

                HSG Starter Cup in Greifswald am 21.03.2015

Mit 10 Siegern, 2 Vize und einen Drittplatzierten schrammten wir knapp am Sieg in der Teamwertung vorbei. Die erste Veranstaltung im Jahr 2015 ist vielversprechend und macht Hunger auf mehr. Unsere Sportler(innen) zeigten das sie auf Kampfmodus eingestellt sind und wir im Jahr 2015 einiges erreichen können.

Na dann Sport und Feuer frei !!!

 



                   

Unsere Mannschaft nach getaner Arbeit und bei der Team Präsentation zum HSG Starter Cup 2015 in Greifswald

               

      Mannschaftspokal Übergabe an unseren Coach Christian, den er dann nicht mehr hergeben wollte !!!

          

                                              Die 3 von der Tankstelle und ihre ,,Aufpasser" im Hintergrund